Impressum

 

Verantwortlich für den Inhalt ist Bärbel Kannemann,

b.kannemann@no-loverboys.de.

NO loverboys  e.V.
c/o Diakonisches Werk Reinickendorf
Wilhelmsruher Damm 159
13439 Berlin

 

Spendenkonto

Bank für Kirche und Diakonie

BLZ:              350 601 90

Kto.-Nr.:        200204

IBAN             DE49 3506 0190 0000 2002 04

BIC :             GENODED1DKD

 

 

 

Datenschutzerklärung

I. Verantwortlicher und Datenschutzkonzept

1.1. Der Verein NO loverboys e.V. ist als Anbieter der Website www.no-loverboys.de verantwortliche Stelle i.S.d. Art. 13 Abs.1 lit. a) und Art. 4 Ziffer 7 DSGVO (EU – Datenschutz – Grundverordnung). Über unsere rechtlichen Verpflichtungen unterrichten wir die Nutzer unseres Informationsangebotes und unseres Diskussionsforum nach Art. 12 – 14 DSGVO.

1.2. NO loverboys ist ein Anlaufpunkt für alle von dem Thema „Loverboy“ betroffenen Menschen; sie informiert, berät, ist präventiv tätig und vermittelt Hilfe und Kontakte mit anderen Betroffenen und Hilfsorganisationen. Auf diese Tätigkeit ist auch die von uns vorgenommene Verarbeitung personenbezogener Daten ausgerichtet.

1.3. Das Datenschutzkonzept der verantwortlichen Stelle stellt gegenüber dem Nutzer die Ausübung der gesetzlich bestehenden Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, das Widerspruchsrecht sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach den geltenden Rechtsvorschriften der 15 – 21 DSGVO und §§ 32 – 36 BDSG i.d.g.F. sowie weiterer datenschutzrechtlicher Befugnisse sicher (siehe hierzu näher unter 3. dieser Datenschutzerklärung, gemäß Art, 12 – 14 DSGVO).

2. Datenverarbeitung

2.1. Wir nehmen die Verpflichtung zum Datenschutz sehr ernst und gestalten die Website www.no-loverboys.de so, dass nur so wenige personenbezogene Daten wie nötig erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Unter keinen Umständen werden personenbezogene Daten zu Werbezwecken an Dritte vermietet oder verkauft. Ohne die ausdrückliche Einwilligung des Besuchers werden keine personenbezogenen Daten für Werbe- oder Marketingzwecke genutzt. Tools, die „Scoring“ oder „Profiling“ ermöglichen, werden von uns nicht eingesetzt. Automatisierte Entscheidungen werden von uns nicht getroffen.

2.2. Soweit erforderlich, werden nach Art. 32 und 35 DSGVO vor der Verarbeitung des Daten eine Datenschutzfolgeabschätzung auf der Grundlage eines risikobasierten Ansatzes durchgeführt. Der Verantwortliche, seine Kooperationspartner und Auftragsdatenver-arbeiter verfügen über entsprechende Sicherheitskonzepte und Verfahren für den etwaigen Fall der Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten. Dies gilt auch für den Betrieb des Diskussionsforums.

2.3. Zugriff auf personenbezogene Daten haben bei uns nur solche Personen, die diese Daten zur Durchführung ihrer Aufgaben innerhalb der verantwortlichen Stelle benötigen, die über die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz informiert sind und sich gemäß den geltenden gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere nach Art.5 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verpflichtet haben, diese einzuhalten.

2.4. Die Erhebung, Verarbeitung, Nutzung und Übermittlung der erhobenen personenbezogenen Daten erfolgt grundsätzlich nach Art. 6. Abs. 1 EU-DSGVO sowie weiteren einschlägigen Vorschriften wie dem deutschen BDSG, jeweils nur in dem Umfang, der für die Durchführung eines Nutzungsverhältnisses zwischen NO loverboys als verantwortlicher Stelle, und dem Besucher oder registriertem Nutzer, als Betroffenem, erforderlich ist.

2.5. Zweckänderungen der Verarbeitung und Datennutzung

Aufgrund des technischen Fortschritts, organisatorischer Änderungen oder erneuten Änderungen der Rechtslage können sich die eingesetzten Verarbeitungsverfahren ändern/weiterentwickeln. Wir behalten uns vor diesem Hintergrund vor, die vorliegende Datenschutzerklärung bei Bedarf weiterzuentwickeln. Wir bitten Sie deshalb die Datenschutzerklärung von NO loverboys von Zeit zu Zeit zu überprüfen. Sollten Sie mit den im Verlaufe der Zeit auftretenden Weiterentwicklungen nicht einverstanden sein, so können Sie ihre uns erteilte Einwilligung in Textform nach § 126 a BGB gemäß Art. 7 Abs.3 DSGVO jederzeit widerrufen und eine Löschung Ihrer Daten nach Art. 17 DSGVO verlangen, sofern nicht auf der Grundlage zwingender gesetzlicher Vorgaben eine weitere Speicherung erforderlich ist. Eine Löschung der Registrierung ist jederzeit ohne Angabe von Gründen möglich.

2.6. Anonyme Datenerhebung

Sie können die Webseiten der verantwortlichen Stelle grundsätzlich besuchen, ohne uns mitzuteilen, wer Sie sind, da insoweit nur Verkehrsdaten anfallen, soweit keine IP – Adressen seitens unseres Internetproviders für einen bestimmten Zeitraum gespeichert werden sollten. Wir erfahren nur den Namen Ihres Internet Service Providers, die Webseite, von der aus Sie uns besuchen, und die Webseiten, die Sie bei uns besuchen. Diese Informationen werden zu statistischen Zwecken ausgewertet. Sie bleiben als einzelner Nutzer hierbei anonym.

2.7. Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten werden nur erhoben, wenn Sie uns diese von sich aus, zum Beispiel zum Zwecke der Durchführung eines Vertragsverhältnisses zwischen NO loverboys als verantwortlicher Stelle, und dem Besucher, als Betroffenem, mitteilen. Die verantwortliche Stelle hält sich dabei an die Vorgaben der Art. 5 bis 7 DS-GVO, sowie weitere gesetzliche Regelungen, die vorliegend Anwendung finden.

2.8. Ein Export und eine Verarbeitung der Daten in Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (im Folgenden EWR) gemäß Art. 44 – 46 findet nicht statt.

2.9. Die von der verantwortlichen Stelle eingeschalteten Dienstleister haben ihren Sitz und betreiben ihre IT-Infrastruktur ausschließlich innerhalb des EWR. Dies gilt auch für eine eventuelle Nutzung von Cloud-basierten Diensten. Mit den Dienstleistern bestehen Verträge, die dem Standard der DSGVO und sonst anwendbarer Datenschutzvorschriften entsprechen. Auch im Falle der Einschaltung von externen Dienstleistern sei es im Wege der Auftragsverarbeitung oder im Falle einer gemeinsamen Verantwortlichkeit im Sinne des Art. 26 DSGVO bleibt NO loverboys die für die Verarbeitung verantwortliche Stelle und Ansprechpartner der Nutzer.

3. Belehrungen über die Rechte als Nutzer

3.1. Die Einwilligung des Nutzers in die Verarbeitung personenbezogener Daten nach Art. 7 Abs.1 DSGVO erfolgt gemäß § 7 Abs.2 DSGVO freiwillig. Sie ist jederzeit nach Art. 7 Abs.1 DSGVO freiwillig widerruflich.

3.2. Bestätigung und Auskunft

Die Nutzer haben nach Maßgabe des Art. 15 DSGVO und § 34 BDSG i.d.g.F. auf Verlangen ein Recht auf Bestätigung darüber, dass sie betreffende, personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, hat der Betroffene ein Auskunftsrecht darüber, ob und in welchem Ausmaße die verantwortliche Stelle Daten des auskunftsberechtigten Nutzers verarbeitet. Das Auskunftsrecht setzt ein ausdrückliches Verlangen des Nutzers voraus. Der Verantwortliche ist verpflichtet, dem Betroffenen eine Kopie der Daten zur Verfügung zu stellen. Die erste Kopie ist kostenfrei. Für weitere Kopien können angemessene Entgelte auf der Basis der Verwaltungskosten verlangt werden.

3.3. Berichtigung und Vervollständigung

Nach Maßgabe des Art. 16 DSGVO hat der Nutzer auf Verlangen ein Recht darauf, dass personenbezogene Daten, die unvollständig oder unrichtig sind (etwa bei Wechsel der Mobilfunkrufnummer) unverzüglich berichtigt oder vervollständigt werden.

3.4. Löschung

Der Nutzer hat nach Maßgabe des Art. 17 Abs.1 DSGVO (sog. „Recht auf Vergessenwerden“) i.V.m. § 35 BDSG i.d.g.F. auf Verlangen ein Recht auf Löschung der verarbeiteten personenbezogenen Daten, sofern einer der in Art. 17 Abs.1 lit a) – f) genannten Gründe zutrifft. Dies ist etwa dann der Fall, wenn der Zweck für die Datenverarbeitung weggefallen ist oder Daten unrechtmäßig verarbeitet werden, der Betroffene seine Einwilligungserklärung widerruft oder, wenn dies aus Rechtsgründen erforderlich ist. Der Verantwortliche trägt dieser Verpflichtung auch in technischer Hinsicht nach Art. 17 Abs.2 DSGVO Rechnung. Dies gilt nach Art. 17 Abs.3 DSGVO nicht, wenn diese Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung in Rechtsangelegenheiten erforderlich sind, das Recht auf freie Meinungsäußerung und Informationsfreiheit betroffen ist, wenn eine rechtliche Verpflichtung zur Speicherung besteht oder dies im öffentlichen Interesse erforderlich ist.

3.5. Einschränkung der Verarbeitung

Der Nutzer hat gemäß Art. 18 DSGVO auf Verlangen das Recht der Einschränkung der Datenverarbeitung, wenn

– der Nutzer die Richtigkeit der Daten bestreitet und zwar für die Dauer einer angemessenen Prüfung des Sachverhaltes,

– die Verarbeitung der Daten unrechtmäßig ist, eine Löschung durch den Nutzer allerdings abgelehnt wird und er stattdessen lediglich eine Einschränkung der Datenverarbeitung verlangt,

– die verantwortliche Stelle die Daten für den vorgesehenen Zweck nicht mehr benötigt, diese Daten aber seitens eines Nutzers für Zwecke der Rechtsverfolgung oder der Rechtsverteidigung benötigt werden,

– der Nutzer Widerspruch im Sinne des Art. 21 DSGVO i.V.m. § 36 BDSG i.d.g.F. gegen die Verarbeitung der Daten eingelegt hat.

3.6 Recht auf Datenübertragbarkeit

Der Nutzer kann von der verantwortlichen Stelle nach Art. 20 DSGVO verlangen, dass wir dem Nutzer Daten, die er der verantwortlichen Stelle zur Aufbewahrung anvertraut hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung stellen, sofern diese Daten aufgrund einer widerruflichen Einwilligung oder Zustimmung des Nutzers oder zur Erfüllung eines Vertrages verarbeitet wurden und diese Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

3.7 Die verantwortliche Stelle ist gesetzlich verpflichtet, allen Empfängern, denen personenbezogene Daten offen gelegt wurden, jede Berichtigung oder Löschung der personenbezogenen Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 16 – 18 DSGVO mitzuteilen, es sei denn, dass sich dies als unmöglich erweist oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden ist. Auf Verlangen des Nutzers unterrichtet die verantwortliche Stelle den Nutzer über diese Empfänger.

3.8 Widerspruchsrecht

Nach Art. 21 Abs.1 DSGVO i.V.m. § 36 BDSG i.d.g.F. hat der Nutzer unbeschadet des Rechts auf einen nicht fristgebundenen Widerruf einer der verantwortlichen Stelle erteilten Einwilligung nach Art. 7 Abs.2 DSGVO ein Widerrufsrecht hinsichtlich der Verarbeitung seiner Daten gemäß Art. 6 DSGVO. In diesem Falle verarbeitet der Verantwortliche diese Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende und schutzwürdige Gründe nachweisen, die Interessen, Rechte und Freiheiten des Betroffenen überwiegen. Dies gilt nicht, wenn die Daten zur Geltendmachung, Ausübung von Rechten oder zur Rechtsverteidigung erforderlich sind. Im Falle eines wirksamen Widerspruches dürfen die Daten nicht mehr verarbeitet werden.

3.9. Untersagung der Zusendung von Werbung

Der Nutzer hat gemäß Art. 21 Abs.2 DSGVO auf Verlangen das Recht, der Zusendung von Direktwerbung ohne Angabe von Gründen zu widersprechen. Dies gilt auch für Profiling, sofern es mit Direktwerbung in Verbindung stehen sollte.

3.10. Beschwerderecht

Sofern ein Nutzer der Meinung ist, dass die verantwortliche Stelle bei der Verarbeitung von Daten gegen deutsches oder europäisches Recht verstoßen sollte, bittet die verantwortliche Stelle um Kontaktaufnahme unter www.no-loverboys.de. Jeder Nutzer hat darüber hinaus das Recht sich an eine Aufsichtsbehörde innerhalb der Europäischen Union zu wenden. Im Zweifel ist die verantwortliche Stelle berechtigt, zusätzliche Informationen zur Bestätigung der Identität des Nutzers anzufordern. Dies dient auch dem Schutz der Rechte und der Privatsphäre der Nutzer.

3.11. Rechtebeanspruchung über Gebühr

Bei einer offensichtlich rechtsmissbräuchlichen oder einer inhaltlich völlig fern liegenden sowie einer mehrfach offensichtlich unbegründeten Inanspruchnahme der vorstehend genannten Rechte, ist die verantwortliche Stelle berechtigt, ein angemessenes Bearbeitungsentgelt zu verlangen oder die Bearbeitung des Antrages berechtigt zu verweigern.

4. Löschungskonzept

4.1. Die Stammdaten der Nutzer und sonstigen personenbezogenen Daten werden grundsätzlich nach Beendigung des Nutzungsverhältnis gelöscht, sofern es sich um Vertragsverhältnisse handeln sollte, spätestens jedoch nach dem Erlöschen aller gesetzlichen Aufbewahrungsfristen (i.d.R zehn Jahre). Nach Vertragsende werden solche Daten gesperrt.

4.2. Verkehrsdaten werden so schnell wie gesetzlich zulässig, spätestens aber drei Monate nach Beendigung des Bezahlvorganges, meist jedoch bereits binnen sieben Tagen gelöscht. sofern kein schriftlicher Widerspruch des Nutzers erfolgt ist.

4.3. Eine Löschung findet während eines laufenden Gerichts-, Verwaltungs- oder Straf- und Ordnungswidrigkeitsverfahrens nicht statt, sondern erst nach dessen bestands- und/oder rechtskräftiger Beendigung.

4.4. Es besteht die Möglichkeit, dass anstelle einer Löschung eine Anonymisierung der Daten von Nutzern vorgenommen wird. In einem solchen Fall wird jeglicher Personenbezug ohne Möglichkeit einer Wiederherstellung entfernt (etwa in Form der Mobilfunkrufnummer des Nutzers), so dass die Anwendung der datenschutzrechtlichen Löschungsvorschriften in einem solchen Fall entfällt.

5. Cookies

5.1. Ein Cookie ist eine Textdatei, die entweder temporär im Arbeitsspeicher des Computers abgelegt (“Sitzungscookie”) oder auf der Festplatte gespeichert wird (“permanenter” Cookie). Cookies enthalten z.B. Informationen über die bisherigen Zugriffe des Nutzers auf den entsprechenden Server bzw. Informationen darüber, welche Angebote bisher aufgerufen wurden. Cookies werden nicht dazu eingesetzt, um Programme auszuführen oder Viren auf Ihren Computer zu laden. Die verantwortliche Stelle verwendet “Sitzungscookie” sowie permanente Cookies. Die verantwortliche Stelle verwendet überwiegend “Sitzungscookies”, die nicht auf der Festplatte des Kunden gespeichert werden und die mit Verlassen des Browsers gelöscht werden. “Sitzungscookie” werden hierbei zur Login-Authentifizierung und zum Load-Balancing (Ausgleich der System-Belastung) verwendet. Durch die permanenten Cookies wird sichergestellt, dass der Nutzer bei einem erneuten Besuch der Webseiten der verantwortlichen Stelle seine persönlichen Einstellungen wieder vorfindet. Daneben verwenden die Dienstleister, die die verantwortliche Stelle mit der Analyse des Nutzerverhaltens beauftragt hat, permanente Cookies, um wiederkehrende Nutzer erkennen zu können. Diese Dienste speichern die vom Cookie übermittelten Daten ausschließlich anonym ab. Eine Zuordnung zur IP-Adresse des Nutzers erfolgt nicht. Die verantwortliche Stelle verknüpft die in solchen Dateien gespeicherten Daten nicht mit personenbezogenen Daten des Nutzers, die sie erheben, verarbeiten und nutzen darf.

5.2. Der Nutzer kann der Setzung von Cookies oder anonymen Kennungen nach Art. 21 DSGVO widersprechen. Der Besucher hat jederzeit die Möglichkeit, das Setzen von Cookies abzulehnen. Dies geschieht in der Regel durch die Wahl der entsprechenden Option in den Einstellungen des Browsers oder durch zusätzliche Programme. Näheres ist der Hilfe-Funktion des kundenseitig verwendeten Browsers zu entnehmen. Entscheidet sich der Nutzers für die Ausschaltung von Cookies, kann dies den Leistungsumfang des Services mindern und sich bei der Nutzung der Dienste der verantwortlichen Stelle negativ bemerkbar machen.

6. Externe Links

Zu Ihrer Information finden Sie auf unseren Seiten möglicherweise Hyperlinks, die auf Seiten Dritter verweisen. Soweit dies nicht offensichtlich erkennbar ist, weisen wir Sie darauf hin, dass es sich um einen externen Link handelt. Die verantwortliche Stelle hat keinerlei Einfluss auf den Inhalt und die Gestaltung dieser Seiten anderer Anbieter, insbesondere auch nicht auf inhaltliche Änderungen. Die Garantien dieser Datenschutzerklärung gelten daher nicht für externe Anbieter.

7. Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)

7.1. Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook (Facebook Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California, 94025, USA) integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem “Like-Button” (“Gefällt mir”) auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.

7.2. Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook “Like-Button” anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass der Kunde die entsprechende Seite des Internetauftritts der verantwortlichen Stelle aufgerufen hat. Ist der Kunde bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch des Kunden seinem Facebook-Konto zuordnen. Wenn der Kunde mit den Plugins interagiert, zum Beispiel den “Gefällt mir” Button betätigen oder einen Kommentar abgibt, wird die entsprechende Information von dem Browser des Kunden direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert.

7.3. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie diesbezügliche Rechte und Einstellungsmöglichkeiten des Kunden zum Schutz seiner Privatsphäre ist den Datenschutzhinweisen von Facebook zu entnehmen.

Sollte der Nutzer nicht wollen, dass Facebook in der vorbeschriebenen Weise Daten sammelt, muss der Kunde sich vor seinem Besuch des Internetauftritts der verantwortlichen Stelle bei Facebook ausloggen.

7.4. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Ihre Daten können in diesem Fall auch in die USA übermittelt werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php

8. Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google +1

8.1. Erfassung und Weitergabe von Informationen:

Mithilfe der Google +1-Schaltfläche können Sie Informationen weltweit veröffentlichen. Über die Google +1-Schaltfläche erhalten Sie und andere Nutzer personalisierte Inhalte von Google und unseren Partnern. Google speichert sowohl die Information, dass Sie für einen Inhalt +1 gegeben haben, als auch Informationen über die Seite, die Sie beim Klicken auf +1 angesehen haben. Ihre +1 können als Hinweise zusammen mit Ihrem Profilnamen und Ihrem Foto in Google-Diensten, wie etwa in Suchergebnissen oder in Ihrem Google-Profil, oder an anderen Stellen auf Websites und Anzeigen im Internet eingeblendet werden.
Google zeichnet Informationen über Ihre +1-Aktivitäten auf, um die Google-Dienste für Sie und andere zu verbessern.

Um die Google +1-Schaltfläche verwenden zu können, benötigen Sie ein weltweit sichtbares, öffentliches Google-Profil, das zumindest den für das Profil gewählten Namen enthalten muss. Dieser Name wird in allen Google-Diensten verwendet. In manchen Fällen kann dieser Name auch einen anderen Namen ersetzen, den Sie beim Teilen von Inhalten über Ihr Google-Konto verwendet haben.

Die Identität Ihres Google-Profils kann Nutzern angezeigt werden, die Ihre E-Mail-Adresse kennen oder über andere identifizierende Informationen von Ihnen verfügen.

8.2. Verwendung der erfassten Informationen:

Neben den oben erläuterten Verwendungszwecken werden die von Ihnen bereitgestellten Informationen gemäß den geltenden Google-Datenschutzbestimmungen genutzt. Google veröffentlicht möglicherweise zusammengefasste Statistiken über die +1-Aktivitäten der Nutzer bzw. gibt diese an Nutzer und Partner weiter, wie etwa Publisher, Inserenten oder verbundene Websites.

8.3. Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten an Google im Rahmen der Nutzung von Analyseprogrammen durch die verantwortliche Stelle findet nicht statt, da Ihre IP-Adresse nur anonymisiert übermittelt wird. Soweit Sie sich bei Google eingeloggt haben oder einen YouTube-Account besitzen, können personenbezogene Daten in die USA exportiert werden.

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema “Datenschutz bei der verantwortlichen Stelle” haben, wenden Sie sich an die Geschäftsstelle von NO loverboys. Sie können dort erfragen, welche Ihrer Daten bei uns gespeichert sind. Darüber hinaus können Sie Auskünfte, Löschungs- und Berichtigungswünsche zu Ihren Daten und gerne auch Anregungen jederzeit per Brief, SMS oder E-Mail an folgende Adresse senden:

NO loverboys e.V.

c/o Diakonisches Werk Reinickendorf

Wilhelmsruher Damm 159, 13439 Berlin

info@no-loverboys.de

 

 

 

 

 

========================================

Fotonachweis:

Bildagentur 123RF
• Kokain ziehen ©kzenon
• Mädchengesicht mit Träne ©Danil Chepko

Bildagentur fotolia
• Mädchengesicht mit tränenverschmierter Schminke ©svedoliver
• Ritzen ©Hunta

iStockphoto
• Junges Mädchen mit Handschellen ©AAR Studio