Wie kann ich ein Opfer erkennen?

Es ist nicht leicht, Opfer eines Loverboys zu erkennen. Die Mädchen haben häufig gelernt ein Parallelleben mit Lügen und Leugnen zu führen. Es gibt natürlich keine Norm für Opfer oder potenzielle Opfer, aber es gibt Hinweise und Auffälligkeiten, die bei bisher bekannten Opfern immer wieder festgestellt wurden.
Einzelne dieser Auffälligkeiten kommen bei vielen pubertierenden Jugendlichen vor. Treten sie jedoch gehäuft auf, so können sie Indiz für einen Kontakt zu einem Loverboy (oder einen sexuellen Missbrauch) sein.

Anzeichen, die auf Kontakt mit einem Loverboy hinweisen können:

  • Depressives Verhalten
  • Verschlechterung der schulischen Leistungen
  • Ständig müde und abgemagert
  • Blaue Flecken, besonders an Armen und Rücken
  • Verletzt sich selbst (ritzen)
  • Zunehmender Alkohol- / Drogenkonsum
  • Weglauftendenz
  • Starke Stimmungsschwankungen
  • Schule schwänzen
  • Duscht sehr oft und sehr lange
  • Unsicher, wenig realistisches Selbstwertgefühl
  • Scheint keine eigene Identität zu haben
  • Veränderung des Kleidungsstils, trägt viel Make-up
  • Gibt viel Geld für Kleidung aus
  • Stiehlt Geld (für Kleidung und Drogen)
  • Häufig aggressiv gegenüber der Familie
  • Hat mehrere Handys oder Prepaidkarten
  • Hohe Telefonrechnung
  • Bekommt ständig SMS
  • Telefoniert häufig im Bad / auf der Toilette
  • Hat neue Kontakte, oft mit älteren Jungen
  • Wird mit dem Auto zur Schule gebracht
  • Kündigt Freundschaften / lehnt Besuche ab
  • Kann nicht über Prostitution sprechen
  • Projiziert Geschehnisse auf andere Personen

Falls Sie glauben Ihr Kind sei Opfer eines Loverboys geworden, oder wenn Sie nicht sicher sind, wie die Verhaltensauffälligkeiten Ihrer Tochter zu deuten sind, und sich scheuen einen ungerechtfertigten Verdacht zu äußern, so können Sie jederzeit anonym mit uns Kontakt aufnehmen.
info@no-loverboys.de